Einträge aus der Kategorie "Applikationen".

Software für Webdesign: Editoren

Bisweilen galt TextMate für mich als DER Editor für den Mac, doch durch die immer schleppendere Entwicklung und die bereits jahrelange Wartezeit auf das 2.0er Update hat sich viel getan.

So gibt es viele Alternativen zu TextMate. Einige kopieren etwas mehr, andere gehen ihren eigenen Weg. Gerade um Umfeld der Ruby Community, wechseln immer mehr Programmierer zu Vim bzw. MacVIM, welche sich aufgrund ihrer Vergangenheit und Geschichte doch deutlich von TextMate unterscheiden. Wem der Umstieg auf Vim/MacVim zu extrem ist, kann sich ja mal eines dieser Tools ansehen: Mehr lesen: Software für Webdesign: Editoren



Kostenloses Webseiten Monitoring mit WeMonIt.de

Vor einigen Tagen haben wir unser neustes Projekt online gestellt: WeMonIt.de

WeMonIt ist ein einfacher Server Monitoring Dienst, der von euch definierte Ziele (Webseiten, Server) überwacht. Derzeit wird neben Überwachung der Erreichbarkeit und Performance von Webseiten (HTTP Monitoring) noch Monitoring via Ping (ICMP Monitoring) angeboten.

Sobald eins der eingetragenen Monitoring-Ziele nicht erreichbar ist, werdet ihr sofort per E-Mail benachrichtigt. Ebenso, wenn der Dienst wieder verfügbar ist. Eine iPhone-App mit Push-Benachrichtigungen befindet sich derzeit in der Entwicklung. (Android folgt mit Verzögerung)

Angemeldet erhaltet ihr detaillierte Berichte über die Ladezeit bzw. Latenz, Ausfälle und Erreichbarkeit eurer Dienste aus der Sicht von verschiedenen, deutschen Messpunkten. Ein großer Vorteil gegenüber internem Monitoring, welches eure Services nicht von “außen” prüft.

Performance-Reports können freigegeben werden, so dass Ihr diese z.B. auf eurer Webseite verlinken könnt, ebenso als (embedded) Grafik mit allen wichtigen Infos zur überwachten Webseite. So könnt ihr bei euren Freunden auch ein bisschen angeben ;)

WeMonIt ist zur Zeit noch kostenlos und bietet pro Konto 5 Dienste die überwacht werden können. Wir arbeiten zur Zeit noch an einem Profi-Pack, welches bis zu 50 Dienste überwachen kann.

Mehr Dienste freischalten: Für jeden, der einen Blogeintrag über WeMonIt.de schreibt, gibt es weitere 5 kostenlose, eintragbare Dienste. Einfach den Artikel unter Angabe eures Benutzernamens über das Kontaktformular melden, oder diesen Beitrag kommentieren / einen Trackback senden.

Wir freuen uns auch über allgemeines Feedback, um den Dienst kontinuierlich zu verbessern.



Einen Espresso bitte!

espresso

Nein, es geht nicht um die wunderbare Kaffeezubereitungsart, sondern um den gleichnamigen Text-Editor Espresso für den Mac.

Wenn ich größere Projekte bearbeite, benutze ich in der Regel NetBeans. Sehr umfangreicher und guter Editor (Win, Unix, Mac). Das Problem mit NetBeans ist, wenn ich nur mal schnell eine Datei per FTP/SFTP bearbeiten will, muss ich diesen erst in NetBeans einrichten usw. Wer von euch an vielen Projekten arbeitet, kann es wahrscheinlich nachvollziehen. Mehr lesen: Einen Espresso bitte!



Magento: Defekte Links im Internet Explorer 6.0

magento-logoAuf unserem Firmen Magento Shop hatte ich heute ein seltsames Erlebnis mit dem Internet Explorer 6.0 und Magento. Etwa ein drittel der Seitenhöhe, ließ sich einfach nicht im Internet Explorer 6.0 klicken. Weder Text noch Grafiken haben reagiert. Mehr lesen: Magento: Defekte Links im Internet Explorer 6.0



Re: One Day in the Life of a Web Developer

Vor einigen Tagen entdeckte ich den Artikel “Applications: One Day in the Life of a Web Designer” indem Chris Coyier die Tools und Programme vorstellt, die er jeden Tag nutzt oder sehr nützlich findet. Da ich viele Paralellen zwischen seinen und meinen Software-Vorlieben fand, las ich den doch recht langen Artikel und entdeckte einige neue Services und Tools für die ich auch Verwendung finde und die meinen täglichen Workflow produktiver machen.
Heute möchte ich eine Antwort auf Chris Coyier’s Artikel schreiben und einmal meine Lieblings-Programme vorstellen, in die ich Tag für Tag Zeit investiere und ohne die ich nur noch schwerlich leben könnte ;)

Read It Later

readitlater

Dieser Dienst ist eigentlich nichts anderes als eine “Wegwerf-Lesezeichenverwaltung”. Entdecke ich einen interessanten, aber langen Blogpost im Web lese ich ihn nicht sofort sondern drücke die Tastenkombination ALT + W, die dem Firefox-Plugin zu ReadItLater zugewiesen ist. Die aktuell geöffnete Seite wird nun in meine “Später-lesen” Liste aufgenommen und mit dem ReadItLater-Server synchronisiert. Die meisten so vorgemerkten Artikel lese ich unterwegs mit der zugehörigen iPhone Application.

Mehr lesen: Re: One Day in the Life of a Web Developer



« Vorherige Seite Next Page » Next Page »